kann das helfen?

Nach unten

kann das helfen?

Beitrag von Micha am Mo Jun 14, 2010 10:18 am

Ich frage mich manchmal ob eine Rückführung helfen kann? wenn ja bei was ? Was bezweckt man eigentlich genau mit einer Rückführung? Kann eine Rückführung auch negative Nebenwirkungen haben ? Gibt es Menschen die am besten die Finger von einer Rückjführung lassen sollten `? ja ich weiß Fragen über Fragen .l....g
avatar
Micha
Moderatorenteam
Moderatorenteam

Anzahl der Beiträge : 736
Punkte : 892
Anmeldedatum : 12.05.10
Alter : 41
Ort : Waldershof

Benutzerprofil anzeigen http://www.repage4.de/member/weinende_engel/

Nach oben Nach unten

Re: kann das helfen?

Beitrag von Gast am Mo Jun 14, 2010 2:52 pm

Für mich als leihen in der sache finde dieses Thema als echt interessand, genau wie das mit der "Familienaufstellung nach Hellinger".
Um über die vergangenheit innerhalb der eigenen familie was zu erfahren sei die hellinger methode recht erfolgreich aber auch nicht ohne risiken.
Ok komm jetzt einwenig von deiner sache ab, aber im grund würde ich es befürworten !!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: kann das helfen?

Beitrag von aeon flux am Mo Jun 14, 2010 3:14 pm

hi liebes!

ich habe vor gefühlten 100 jahren eine rückführung gemacht,
nachdem ich einen absoluten ärztemarathon hinter mir hatte:
ich hatte seit jahren immer wieder tierische schmerzen,
für die weder physische noch psychische ursachen gefunden werden konnten.....

die rückführung war der allerletzte strohhalm - und wir haben (scheinbar?) tatsächlich
in einer anderen zeit einen auslösenden moment gefunden....

die schmerzen als solche waren zwar von dem moment an nicht gleich gehoben,
sind aber im laufe der zeit immer mehr verblasst...

soweit - so gut - oder auch nicht....

in bin in dieser rückführung einem menschen begegnet, der in jener zeit eine immens
wichtige rolle in meinem leben gespielt hat - was mich vor ein paar jahren fast völlig
aus der bahn geworfen hat, war eine begegnung mit eben jenem menschen HIER in der
ist-zeit.....aber diese geschichte ist fast ein roman....

wenn ich zurückblicke, weiss ich heute nicht, mit welchem übel ich leichter weiterleben
könnte: mit den schmerzen oder ohne das wissen, dass es zwischen den zeiten dinge gibt,
die sich in unserer seele einprägen....

was ich sagen will ist, dass du nicht wirklich wissen kannst, was bei einer rückführung
an die oberfläche kommt - du musst dich einlassen und mit den konsequenzen daraus zu leben
lernen;
oder aber dich bewusst dagegen entscheiden.......

ich wünsche dir, dass du die für dich richtige entscheidung triffst!

alles liebe!
aeon
avatar
aeon flux
Suchend
Suchend

Anzahl der Beiträge : 79
Punkte : 87
Anmeldedatum : 17.05.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kann das helfen?

Beitrag von Gast am Mo Jun 14, 2010 3:34 pm

aeon flux schrieb:hi liebes!

ich habe vor gefühlten 100 jahren eine rückführung gemacht,
nachdem ich einen absoluten ärztemarathon hinter mir hatte:
ich hatte seit jahren immer wieder tierische schmerzen,
für die weder physische noch psychische ursachen gefunden werden konnten.....

die rückführung war der allerletzte strohhalm - und wir haben (scheinbar?) tatsächlich
in einer anderen zeit einen auslösenden moment gefunden....

die schmerzen als solche waren zwar von dem moment an nicht gleich gehoben,
sind aber im laufe der zeit immer mehr verblasst...

soweit - so gut - oder auch nicht....

in bin in dieser rückführung einem menschen begegnet, der in jener zeit eine immens
wichtige rolle in meinem leben gespielt hat - was mich vor ein paar jahren fast völlig
aus der bahn geworfen hat, war eine begegnung mit eben jenem menschen HIER in der
ist-zeit.....aber diese geschichte ist fast ein roman....

wenn ich zurückblicke, weiss ich heute nicht, mit welchem übel ich leichter weiterleben
könnte: mit den schmerzen oder ohne das wissen, dass es zwischen den zeiten dinge gibt,
die sich in unserer seele einprägen....

was ich sagen will ist, dass du nicht wirklich wissen kannst, was bei einer rückführung
an die oberfläche kommt - du musst dich einlassen und mit den konsequenzen daraus zu leben
lernen;
oder aber dich bewusst dagegen entscheiden.......

ich wünsche dir, dass du die für dich richtige entscheidung triffst!

alles liebe!
aeon


..... sicherlich besteht bei dieser sache ein risiko dem man gewachsen sein muss, aber man kann die rückführung ja jederzeit abbrechen ... oder sehe ich das nun als falsch an????

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: kann das helfen?

Beitrag von aeon flux am Mo Jun 14, 2010 5:54 pm

Feeling schrieb:
..... sicherlich besteht bei dieser sache ein risiko dem man gewachsen sein muss, aber man kann die rückführung ja jederzeit abbrechen ... oder sehe ich das nun als falsch an????



hi!
ich denke, ein guter therapeut - und das ist ganz wichtig: man muss
sehr genau unter die lupe nehmen, WEM man sich mit sowas anvertraut -
wird sicherlich sinnvoll abbrechen können....

wobei ich das nicht wirklich beurteilen kann - meine absicht damals war,
die ursache zu finden, d. h. über einen abbruch hatte ich nie nachgedacht....

wichtig ist sicherlich, nicht mit "losen fäden" wieder "rausgeschickt" zu werden!

liebe grüsse!
avatar
aeon flux
Suchend
Suchend

Anzahl der Beiträge : 79
Punkte : 87
Anmeldedatum : 17.05.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kann das helfen?

Beitrag von Gast am Mo Jun 14, 2010 6:03 pm

hi aeon flux

dein ersten absatz stimme ich voll und ganz zu .... vertrauen ist sehr wichtig.
wenn ich nicht vertrauen kann kann ich mich ja auch nicht öffnen, und dem zufolge macht es ja auch kein sinn.

ich bin auch der meinung das wenn man den weg geht man auch voll und ganz durch diese sache hindurch soll.

lg Feeling

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: kann das helfen?

Beitrag von fina am Mo Jun 21, 2010 12:37 pm

Eine geplante Rückführung hat bei mir vor langer Zeit mal nicht geklappt. Ich hab nur einfach aufgehört, zu atmen.

Ich erlebte aber gelegentlich Momente, wo ich plötzlich ohne Absicht wußte, den oder die kennst du von ganz früher, nicht aus dieser Zeit.
Ich weiß, ich war Tantralehrerin in Indien und kenne meine Schülerin.
Was ich damals gelehrt habe, bleibt mir leider (grins) noch etwas verborgen.
Ich weiß auch, auf welche Weise ich zweimal gestorben bin.
Aber welchen Nutzen mir dieses Wissen bringt, weiß ich leider nicht.

LG Fina

fina
Lebendes Inventar
Lebendes Inventar

Anzahl der Beiträge : 735
Punkte : 773
Anmeldedatum : 04.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: kann das helfen?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten